Zur Startseite
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles - Stadt Waldheim


Förderung des Ländlichen Raumes im LEADER-Gebiet SachsenKreuz+
Die Förderung des Ländlichen Raumes im LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ geht in eine neue Runde!

Das 16. Entscheidungsgremium des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ hat getagt –
Die Förderung des Ländlichen Raumes wird vorangebracht

Am 29. Oktober 2018 hat das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe SachsenKreuz+ im Rathaus Geringswalde getagt. Die Förderkulisse diese LEADER-Gebietes reicht von Leisnig bis Lichtenau, insgesamt 10 Kommunen gehören dem Gebiet an.

Insgesamt 13 Vertreter der Kommune und des privaten und zivilgesellschaftlichen Sektors haben über Fördermittel von insgesamt 21 Vorhaben und drei Kooperationen abgestimmt. Am Ende des Abends hatte das Entscheidungsgremium rund 1,53 Millionen Euro positiv bevotet.

Es lagen Vorhaben der Kommunen Kriebstein, Waldheim, Geringswalde, Leisnig und Hartha vor. Die Fördermittel sollen für einen Kindergarten in Grünlichtenberg, Dorfgemeinschaftshäuser in Erlebach und Reinsdorf und die Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Leisnig, Wendishain und Steina eingesetzt werden. Zudem sollen die Deckenmalereien im Sitzungssaal des Rathauses Geringswalde restauriert Auch in die anderen Kommunen des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ wie Lichtenau, Mittweida, Döbeln und Waldheim werden Fördermittel fließen. Neben Kommunen haben auch Privatleute und Unternehmen Vorhaben eingereicht. Hierbei handelt es sich um die Schaffung von Wohnraum in Töpeln, Reinsdorf und Mittweida und Gewerberäume in Hetzdorf, Lichtenau und Hartha, eine Ferienwohnung in Wendishain und Schulungsräume für die Freiwillige Feuerwehr in Gersdorf. Zudem hat das Kirchenlehn zu Ringethal ein Vorhaben zur Sanierung des Daches eingereicht, welches ebenfalls positiv bevotet wurde.

Neben den investiven Vorhaben hat sich das Entscheidungsgremium entschieden, zwei nicht-investive Vorhaben zur LEADER-Förderung zu empfehlen. Es handelt sich zum einen um ein touristisches Betriebskonzept zur Schaffung von ganzjährigen Arbeitsplätzen sowie zum anderen um die Erweiterung der Kastenausstellung im Stadtgut Leisnig und deren Vermarktung.

Bei den positiv bevoteten Kooperationsvorhaben geht die touristische Weiterentwicklung über die LEADER-Gebietskulisse hinaus im Fokus. Ziel der Kooperationen ist es, die Erlebbarkeit der Mulde zu erhöhen und den Mulderadweg sowie den Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen zu qualifizieren. Vorhabensträger sind der Tourismusverband „Sächsisches Burgen- und Heideland“ e.V., der Zweckverband Muldentalradweg und der Geopark Porphyrland.

Mit Blick in die Zukunft wurde über neue Aufrufe entschieden. Die neuen Aufrufe zur Einreichung von Vorhaben werden am 16.11.2018 beginnen. Information können dann u. a. der lokalen Presse, den Amtsblättern sowie der Internetseite des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ www.sachsenkreuzplus.de entnommen werden. Zudem steht das Regionalmanagement des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ per Email post@sachsenkreuzplus.de oder telefonisch unter 034362-379-800 beratend zur Seite.



Weiterführende Informationen
im Portal oder Internet:

Alle Einträge der Kategorie(n):

Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Kategorie :

 Sortierung :

 

© Stadt Waldheim