Zur Startseite
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Wahlhelfer

Für die Wahl am 26. Mai 2019 werden wieder Wahlhelfer gesucht
 

Kommunal-, Ortschaftsrats-, Kreistags-, Europawahl am 26. Mai 2019 und Landtagswahl am 1. September 2019

Die Stadt Waldheim sucht für die Wahlen 2019 engagierte und zuverlässige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

Diese können in allgemeinen Wahlvorständen (in einem Wahllokal) oder im Briefwahlvorstand (Stadtzentrum) mitarbeiten.

Sollten Sie Interesse an einem Einsatz als Wahlhelfer/-in haben, verwenden Sie bitte das Formular „Bereitschaftserklärung“. Hierzu gehören auch die Hinweise zum Datenschutz.



Wahlhelfer/-innen sind Mitglieder eines Wahlvorstandes. Wahlvorstände bestehen für jeden Allgemeinen Wahlbezirk beziehungsweise Briefwahlbezirk. Jeder Wahlvorstand besteht aus:

• Wahlvorsteher/-in,

• stellvertretende/-r Wahlvorsteher/-in,

• Schriftführer/-in,

• weiteren drei bis sechs Beisitzer/-innen.



Um als Wahlhelfer/-in eingesetzt zu werden, müssen Sie zur entsprechenden Wahl wahlberechtigt sein.

Als Wahlhelfer/-in müssen Sie keine besonderen Kenntnisse mitbringen. Als Beisitzer/-in im Wahlvorstand erhalten Sie ein Merkblatt mit Informationen zu Ihrem Einsatz.
Die Wahlvorsteher/-innen, deren Stellvertreter/-innen und die Schriftführer/-innen werden vor der Wahl zu einer Schulung (voraussichtlicher Termin 7. Mai 2019, 16-18 Uhr!!!) geladen, um Sie auf ihre Aufgaben vorzubereiten.

In der Bereitschaftserklärung zur Mitarbeit in einem Wahlvorstand können Sie Wünsche hinsichtlich Ihrer bevorzugten Funktion im Wahlvorstand, zur Wahlart (bei der Briefwahlauszählung oder im allgemeinen Wahllokal) und zum Einsatzort machen (wohnungsnah, in einem konkreten Wahllokal oder flexibel im Stadtgebiet).

Ihre Wünsche werden soweit wie möglich berücksichtigt.

Ihre verbindliche Berufung in den Wahlvorstand erhalten Sie in der Regel einen Monat vor dem Wahltermin.

Der Einsatz als Wahlhelfer/-in wird mit einer finanziellen Entschädigung, dem so gennannten Erfrischungsgeld, belohnt. Die Höhe der Aufwandsentschädigung variiert je nach Funktion.

Sie werden als Wahlhelfer/-in in der Wahlhelferdatei gespeichert und automatisch vor den nächsten anstehenden Wahlen kontaktiert. Dabei fragen wir Ihr Interesse ab, erneut als Wahlhelfer/-in eingesetzt zu werden.

Sofern Sie der Speicherung Ihrer Daten widersprechen, werden Sie aus der Wahlhelferdatei gelöscht

 
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
© Stadt Waldheim