Zur Startseite
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Talsperre Kriebstein

 
Talsperre Kriebstein

Der Zschopau steten Lauf hält nur eine Staumauer auf. Trotz der Proteste gegen eine Aufstauung der Zschopau wurde 1927 vor den Toren Waldheims oberhalb der Burg Kriebstein mit dem Bau einer Staumauer zum Schutz vor Hochwasser und zur Energiegewinnung begonnen. Nach dreijähriger Bauzeit stellte sich dann der Zschopau eine 26 m hohe und 235 m breite Betonmauer in den Weg. Der zwischen Waldheim und Mittweida aufgestaute 9 km lange See erhielt den Namen Talsperre Kriebstein. Schon bald entstand um den See ein Naturkleinod, welches in Sachsen seines gleichen suchte. Das Gebiet wurde zum Landschaftsschutzgebiet erklärt und stellt heute eines der beliebtesten Naherholungsgebiete in Sachsen dar. Vom erholsamen Wandern an den Ufern der Talsperre über eine Talsperrenrundfahrt mit einem Fahrgastschiff bis hin zur sportlichen Betätigung beim Rudern oder Segeln bietet die Talsperre für jeden etwas. Natürlich ist in zahlreichen Gaststätten auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Besuch der Talsperre ist zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Ziel.

Der Landkreis Mittelsachsen ist seit Juli 2007 um ein touristische Atraktion reicher:
Die Seebühne auf der Talsperre Kriebstein.
Seebühne an der Talsperre

Weitere Informationen zur Talsperre Kriebstein erhalten Sie unter:

 
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
© Stadt Waldheim